Praktische Hilfe nach der Geburt

Haushaltshilfe von der Krankenkasse

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

image592

Was: Haushaltshilfe

Für: alle mit besonderen Beschwerden

In: Deutschland


Voraussetzung für die Kostenübernahme einer Haushaltshilfe nach der Geburt: Die Mutter oder eine andere im Haushalt lebende Personen kann den Haushalt nicht weiterführen. 

Für die Bewilligung sind zwei Dinge nötig: Der Antrag auf Übernahme, der entweder von der Website der Kasse heruntergeladen oder telefonisch angefordert wird und eine Bescheinigung des behandelnden Arztes. Der eigene Beitrag für die  Haushaltshilfe beträgt zehn Prozent der Tagesleistung.


Photo: © Volha Flaxeco

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

image593

Was: Hausbesuche durch Mütterpfleger/innen

Für: alle

In: Deutschland


"Heutzutage ist eine familiäre Unterstützung oft nicht direkt verfügbar. Väter sind üblicherweise beruflich stark eingebunden und Familienangehörige leben häufig weiter entfernt, (...). Eine professionelle und organisierte Wöchnerinnen- und Säuglingspflege bzw. Wochenbegleitung ist eine Dienstleistung, die diese Versorgungslücke schließt.

Eine Mütterpflegerin bietet Wöchnerinnen praktische Hilfe nach der Geburt eines Babys an, damit sich Mutter und Baby kennenlernen, zuhause aneinander gewöhnen und von der Geburt erholen können."


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCtterpflege


Photo: © Aditya Romansa

Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Mütterpflegerin von der Krankenkasse

Diakonie: Känguru - hilft und begleitet

image594

Was: Vermittlung von Lotsen/innen, Familienhebammen, Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen, Familienpaten/innen, Willkommensbesuche

Für: alle

In: Deutschland


"Das Leben mit einem Kind bringt viel Freude, aber auch viele Veränderungen mit sich. Eltern geraten dabei schon einmal an ihre Grenzen. Um sie zu unterstützen, gibt es Frühe Hilfen. Das sind Angebote für Familien ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr der Kinder. Sie umfassen praktische Hilfen, Beratung, Vermittlung und Begleitung. Frühe Hilfen richten sich insbesondere an Familien, die (...)  sich Unterstützung wünschen."


Quelle: https://www.elternsein.info/fruehe-hilfen/was-sind-fruehe-hilfen/

Photo: © Omar Lopez

Diakonie: Känguru - hilft und begleitet

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

Diakonie: Känguru - hilft und begleitet

image595

Was: Ehrenamtliche/r Pate/in

Für: alle

In: Berlin, Deutschland


"Känguru ist gelebte Nachbarschaft. Gerade die erste Zeit nach einer Geburt ist für Familien eine sensible Zeit. Mit der Ankunft des Babys ändert sich alles. Eltern brauchen hier verständige und tatkräftige Unterstützung. Es braucht Zeit, bis sich die neue Familie kennenlernt und es gibt zahlreiche Lebenssituationen und -umstände, die die Freude über die Geburt eines Kindes trüben können. (...) Unsere ehrenamtlichen Familienpatinnen besuchen die Familien zu Hause und unterstützen sie in der neuen Lebenssituation emotional und praktisch."


Quelle: https://www.diakonie-portal.de/kaenguru-hilft-und-begleitet

Photo: © DWBO/Bernd Jonkmanns

wellcome - für das Abenteuer Familie

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

image596

Was: Ehrenamtliche/r Pate/in

Für: alle

In: Deutschland, Österreich, Schweiz


"Das Baby ist da, die Freude ist riesig – und nichts geht mehr. Gut, wenn Familie oder Freunde in der ersten Zeit unterstützen können. Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome. (...) Die Vision von wellcome ist eine Gesellschaft, in der sich jeder auf das Abenteuer Familie einlassen kann. wellcome engagiert sich dafür, dass alle Familien die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, um den Wunsch nach Kindern zu realisieren und sie in einem sicheren Umfeld gesund aufwachsen zu lassen. Unsere Angebote entwickeln wir für alle Familien – unabhängig vom sozialen Hintergrund.


Quelle: https://www.wellcome-online.de

Photo: © wellcome/Christoph Niemann

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

Familienpaten/innen Berliner Großelterndienst

image597

Was: Ehrenamtliche Leihgroßelteren

Für: Alleinerziehende

In: Berlin, Deutschland


"Der Großelterndienst ist 1989 als Projekt des Berliner Frauenbundes 1945 e.V. gegründet worden. Berlinweit werden vitale Ältere zwischen 50 und 70 als “Wunschgroßeltern” an Kinder Alleinerziehender vermittelt.

Ein- bis zweimal wöchentlich kümmern sich die Wunschgroßeltern um ihre Wunschenkel und entlasten dadurch alleinerziehende Mütter und Väter, schaffen ihnen dringend notwendige Freiräume oder einfach Zeit zum Auftanken. Ganz “nebenbei” erleben die Wunschgroßeltern, dass sie wieder gebraucht werden."

Quelle: http://www.grosselterndienst.de/index.html

Photo: © Nikoline Arns

Weg der Mitte e.V.: Ich bin stark im Babyjahr

Geburt- und Wochenbettbegleitung durch eine Doula

Geburt- und Wochenbettbegleitung durch eine Doula

image598

Was: Hausbesuche durch Mitarbeiter/innen

Für: Sozial benachteiligte junge Eltern, minderjährige Mütter, Migrantinnen, Alleinerziehende

In: Berlin, Deutschland


"Unser Projekt existiert seit 2004. (...) Es wurde ins Leben gerufen, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Belastung für junge Familien/Paare speziell nach der Geburt eines oder mehrerer Kinder besonders hoch ist. Gerade dieser Zeitraum ist jedoch für die Entwicklung der Kinder besonders wichtig. Eltern in dieser Zeit zu unterstützen heißt, die Chancen von Kindern zu verbessern. Wir unterstützen Eltern, indem wir helfen, schwierige Situationen zu überbrücken und den Eltern Wege aufzeigen,"

Quelle: https://www.wegdermitte.de/index.php?sid=97

Photo: © Roman Kraft

Geburt- und Wochenbettbegleitung durch eine Doula

Geburt- und Wochenbettbegleitung durch eine Doula

Geburt- und Wochenbettbegleitung durch eine Doula

image599

Was: Geburt- und Wochenbettbegleitung

Für: alle

In: überall


"In erster Linie ist die Doula für das Wohlbefinden der werdenden Mutter da, die Hebamme hat klare medizinische Aufgaben im Geburtsverlauf und trägt die Verantwortung für den gesamten physiologischen Ablauf der Geburt. Eine diensthabende Hebamme im Krankenhaus muss oft mehrere Geburten gleichzeitig betreuen. Sie kann die Doula als hilfreiche Unterstützung sehen, da sie weiß, dass die Gebärende gut versorgt und betreut ist und sie dadurch mehr Zeit für andere Gebärende hat. "


Quelle: https://doulas-in-deutschland.de

Photo: © Alex Hockett